• Instagram
  • Twitter
  • Facebook

2 0 1 9  by  M A L I B E A U ®

iPhone ist eine eingetragene Marke von Apple Inc. Die Marke MALIBEAU® ist nicht mit Apple Inc. verbunden. Die Marke MALIBEAU® sowie angebotene Produkte sind patentiert. Die Website unterliegt den AGB's. Diese können hier aufgerufen werden.

A L L  I N  O N E

M  A T E R I A L

M I X  &  M A T C H

C O L L A B S

Z A H L U N G

V E R S A N D

A G B s

Für jede Lieferung und Leistung haben unsere AGB Gültigkeit.

Solltest du Fragen haben, ist unser Kundensupport rund um die Uhr unter hello@malibeau.de erreichbar.

Wir sind bemüht, Dein Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten !

Für eine Rücksendung bzw. Reklamation beachte bitte den Punkt 5 unserer AGBs. Wir danken Dir!

A L L  G E M E I N E  G E S C H Ä F T S B E D I N G U N G E N 

D E R  F I R M A  M A L I B E A U  U G

 

§ 1 - G E L T U N G S B E R E I C H

(1) Die wie folgt beschriebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für alle Lieferungen zwischen der MALIBEAU UG und einem Verbraucher wirksam und richten sich nach der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung der AGBs. Soweit nichts anderes vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen.
 

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit er den Vertrag zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(§ 13 BGB) Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.
 


 

§ 2 - Z U S T A N D E K O M M E N  E I N E S  V E R T R A G E S  U N D  S P E I C H E R U N G  D E R  V E R T R A G S D A T E N

(1) Die Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Webshop http://www.malibeau.de sowie auf allen anderen im Impressum aufgeführten Subdomains.

(2) Sollte es zu einem Vertragsabschluss kommen, findet der Vertrag mit dem


Webshop der MALIBEAU UG
Lisa Heinrich
Gerhofstraße 2

20354 Hamburg
Eintragung im Registergericht: 12. 07.2019 Amtsgericht Hamburg
Registernummer: 158019 

 

statt.
 

§ 3 - V E R T A G S G E G E N S T A N D , B E S C H A F F E N H E I T , L I E F E R U N G ,  W A R E N V E R F Ü G B A R K E I T

 

(1) Die wesentlichen Merkmale der Ware ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung zu den im Webshop genannten Endpreisen. Fehler und Irrtümer dort sind vorbehalten, insbesondere was die Warenverfügbarkeit betrifft.

 

(2) Die Beschaffenheit der bestellten Waren ergibt sich aus den Produktbeschreibungen im Webshop. Abbildungen auf der Internetseite geben die Produkte unter Umständen nur ungenau wieder; insbesondere Farben können aus technischen Gründen und durch Verarbeitung von Naturprodukten abweichen. Bilder dienen lediglich als Anschauungsmaterial. Technische Daten, Gewichts-, Maß und Leistungsbeschreibung sind so präzise wie möglich angegeben, können aber die üblichen Abweichungen aufweisen. Die hier beschriebenen Eigenschaften stellen keine Mängel der vom Verkäufer gelieferten Produkte dar.

 

(3) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Verkäufer dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

 

(4) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Verkäufer dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Verkäufer berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

 

§ 4 - V E R T R A G S S C H L U S S 

(1) Die im Webshop präsentierte Ware beschreibt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot seitens der MALIBEAU UG, sondern stellt lediglich eine unverbindliche Einladung an den Verbraucher dar, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware stimmt der Verbraucher dem für ihn verbindlichen Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrages zu.


(2) Bei Bestellungseingang in unserem Webshop sind folgende Regelungen gültig: Der Verbraucher willigt dem verbindlichen Vertragsangebot ein, indem er die in unserem Webshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.
 


Die Bestellvorgang in unserem Webshop erfolgt wie beschrieben:
 

1) Auswahl der gewünschten Ware durch hinzufügen in den Warenkorb
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“ 
3) Durch Klicken auf Warenkorb wird zur Übersicht und Prüfung aller Angaben im Warenkorb geleitet
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“ 
5) Anmeldung im Webshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse und Passwort). 
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“, womit der Kunde den zu dem Zeitpunkt gültigen AGBs zustimmt.

(3) Der Eingang der Bestellung wird durch eine automatisch erstellte E-Mail bestätigt und damit das Angebot seitens der MALIBEAU UG angenommen. Ebenfalls enthält die E-Mail alle Bestelldaten sowie die aktuell geltenden AGBs. Diese können zu jeder Zeit auch auf unserer Website www.malibeau.de/aboutus/agb&faq eingesehen werden.

§ 5 - W I D E R R U F S R E C H T

(1) Der Verbraucher hat das Recht, den zustande gekommenen Vertrag binnen 14 Tagen zu widerrufen. Ist dies der Fall, wird der Käufer dazu aufgefordert, eine schriftliche eindeutige Erklärung zum Widerruf des Vertrags zu übermitteln ( schriftlich per Post oder E-Mail)

 

an: 

MALIBEAU UG

Lisa Heinrich

Gerhofstraße 2

20354 Hamburg

hello@malibeau.de

 

(2) Dem Käufer wird nach Eingang der Widerrufserklärung ein Rücksendeformular zugeschickt.

Die Kosten für die Rücksendung werden dabei nicht vom Verkäufer getragen, als Rücküberweisung wird das gleiche Zahlungsmittel, welches bei der Bestellung ausgewählt wurde benutzt. Der Verkäufer behält sich vor, die Rückzahlung des Warenwertes erst bei Eingang der Ware bzw. bei erbrachtem Nachweis für das Zurücksenden durchzuführen.

§ 6 - Z A H L U N G

 

(1) Die Zahlung erfolgt per Vorkasse (PayPal, Sofort Überweisung) oder per Kreditkarte.

(1) Die angegebenen Preise beinhalten die aktuell geltende gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Die angegebenen Endverkaufspreise verstehen sich exklusive etwaiger Versandkosten.

 

§ 7 - L I E F E R U N G , P R E I S E  &  V E R S A N D K O S T E N

(1) Die angegebenen Preise beinhalten die aktuell geltende gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Die angegebenen Endverkaufspreise verstehen sich exklusive etwaiger Versandkosten.

 

(2) Falls nicht anders beschrieben sind alle Artikel sofort versandfertig. Die Lieferzeit erfolgt binnen 5 Werktagen. Auf eventuell abweichende Lieferzeiten weist der Verkäufer auf der jeweiligen Produktseite hin.

(3) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 5 Werktagen. Die Frist für die Lieferung erfolgt, falls die Zahlung per Vorkasse ausgewählt wurde, am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss. Fällt das Ende der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten darauf folgenden Werktag. 

 

(4) Der Verkauf und die Lieferung erfolgt innerhalb der EU. Die Versandkosten in einzelne Länder werden im Warenausgang angezeigt. Für internationale Lieferungen können ggf. weitere Kosten wie Zollgebühren anfallen, die vom Verbraucher zu tragen sind.

§ 8 - T R A N S P O R T S C H Ä D E N

 

(1) Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Kunden gebeten, diese Fehler sofort bei dem Zusteller zu reklamieren und schnellstmöglich Kontakt zu dem Verkäufer aufzunehmen. (2) Die Versäumung einer Reklamation oder der Kontaktaufnahme hat für die gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Kunden keinerlei Konsequenzen, hilft dem Verkäufer aber, eigene Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 9 - S A C H M Ä N G E L G E W Ä H R L E I S T U N G 

 

(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB.

(2) Eine Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

(3) Beanstandungen und Mängelhaftungsansprüche können Sie unter der in der Anbieterkennzeichnung angegebenen Adresse vorbringen.

§ 10 - E I G E N T U M S V O R B E H A L T

 

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. 

§ 11 -  H A F T U N G

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften.

§ 12 - V E R T R A G S T E X T

 

Der Vertragstext wird auf den internen Systemen des Verkäufers gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann der Kunde jederzeit in seinem Kundenkonto einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden dem Kunden per E-Mail zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung sind die Bestelldaten aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

 

§ 13 - S C H L U S S B E S T I M M U N G E N

 

(1) Die Vertragssprache ist deutsch.

 

(2) Auf Verträge zwischen dem Verkäufer und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren Anwendung. Diese Rechtswahl gilt bei Verbrauchern nur, soweit der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz dem Kunden nicht entzogen wird.

 

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Verkäufer der Sitz des Verkäufers. Dies gilt auch, sofern der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder sein Wohnsitz oder sein gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Bildschirmfoto 2019-10-24 um 11.04.50 vo